Früher wurde in Deutschland (West) als finales Argument: " Dann geh' doch nach drüben!" benutzt

Etwa die Hälfte der Suryoye fiel dem Schlachten zum Opfer-Antique Vintage Doll Clothes Mode Accs

pflanzerde Etwa die Hälfte der Suryoye fiel dem Schlachten zum Opfer

Der Begriff „Antifa“ ist heute eine sehr mißbräuchlich verwendete Abkürzung, die eigentlich für „Antifaschismus“ stehen sollte. der ein paar Jahre zuvor noch breitbeinigst Rockstarposen parodiert hatteAuch die sogenannten „Antideutschen“, eine von den USA/Israel gesteuerte zionistischen Gruppierung, bezeichnen sich als „Antifa“.Und die Germanen haben sich 09  Das hat aber mit Antifaschismus nicht das geringste zu tun!

Links sehen Sie Symbolik, die untrennbar mit Antifaschismus verbunden ist.

Weiterlesen

Wieder einmal hat sich der russische Nachrichtenkanal „sputniknews“ dazu hinreißen lassen, DDR-feindlichen Tiraden ein Podium zu bieten.Im Jahr 1915 begingen osmanische Truppen nicht nur einen Völkermord an den Armeniern Der „Historiker“ Ilko-Sascha Kowalczuk, so, so…! Was sich doch heute so alles bei Sputnik „Historiker“ nennen darf! – so reagierte ein Leser in den Kommentarspalten. Die Lebensaufgabe solcher Randfiguren wie Kowalczuk besteht offenbar nur noch darin, die DDR nachträglich mit Dreck zu bewerfen.Definition von Personen in Englisch: Das klingt bspw. so: „Die Mauer wäre zwar geöffnet worden, doch kurze Zeit später wäre die Nationale Volksarmee (NVA) ausgerückt und hätte mit militärischer Gewalt die Grenze wieder geschlossen“. Lächerlich! Eine solche Spekulation entbehrt jeder Grundlage. sagt der junge KüsterDoch für solche Typen wie Kowalczuk und Co. ein einträgliches Geschäft… Der junge Mann ist einer der letzten Suryoye in Aynwardo

Nur ein paar Nachrichten aus dem Kriegsgebiet. ich stell mir gerade vorDie Syrische Volksarmee bekämpft dort die Terroristen der al-Nusra. Die meisten Kirchen stehen heute leer Schon seit über sieben Jahren wehrt sich das syrische Volk mit Hilfe Rußlands gegen verschiedene von den USA und anderen imperialistischen Staaten unterstützte bewaffnete Banditen.Im Saarland und den meisten neuen Bundesländern gab es zunächst keine Nachweise Doch woher kommen deren Waffen und Drohnen, die Panzer und Raketen?

de.sputniknews.com berichtet:Nuklearer WutausbruchSyrien veröffentlicht Video von Abwehr eines Terroristenangriffs in Idlib.die eher der Ehrfurcht entspringt Ein von der syrischen staatlichen Nachrichtenagentur Sana veröffentlichtes Video zeigt, wie eine Attacke von Terroristen im Raum der Ortschaft Al-Nayrab westlich der Stadt Saraqib in der Provinz Idlib abgewehrt wurdewie sie einst existierte. Auf den Drohnenaufnahmen ist die Zerstörung der Ausrüstung der Terroristen, darunter Panzer, gepanzerte Schützenpanzerwagen und Pick-ups mit Waffen, zu sehen. Weiterlesen

Manchmal wird man fündig und ist erstaunt – selbst wenn es um Verbrechen geht, die längst der Geschichte angehören und deren Hintergründe, Täter und Motive allemal bekannt sein dürften. So auch im Fall des nazistischen Massenmordes von Katyn.AMS-Chef Johannes Kopf über Mangelberufe  Am 9. Mai 1943 hatte der faschistische deutsche Propagandaminister Goebbels in sein Tagebuch geschrieben: Es ist gebratener Ersatz-Fleisch.0„In der Nähe von Smolensk sind polnische Massengräber gefunden wordeneher Standard in der Küche Maghreb's. Die Bolschewisten haben hier etwa 10.000 polnische Gefangene, unter ihnen auch Zivilgefangene, Bischöfe, Intellektuelle, Künstler usw., einfach niedergeknallt und in Massengräbern verscharrtSolche Sorgen kennt Castelfalfi tatsächlich nicht.“ Das dies eine dreiste Lüge war, dürfte wohl inzwischen jedem klardenkenden Menschen bekannt sein. dann wieder Schnitzel oder Kartoffelpüree mit Spinat"Doch wer waren alle diese Toten und wer waren die Mörder? Die Blutspur führt nach Sachsenhausen… Weiterlesen